Apple sperrt WordPress aus dem App Store

Der Gründer von WordPress hat behauptet, Apple habe seine völlig kostenlose App aus dem Apple App Store gesperrt, weil sie 30 % seines Gewinns haben wollte.

Apple musste sich öffentlich von WordPress entschuldigen

Der Technologie Gigant Apple, der mit seinen beliebten Apple iPhone Smartphones, iPads Tablets oder Mac Laptops bekannt ist, war gezwungen, sich öffentlich zu entschuldigen, nachdem es die Website Hosting Plattform WordPress aus seinem Apple App Store gesperrt hatte. Apple hat angeblich versucht aus der kostenlosen WordPressApp einen Gewinn aus In-App-Käufen zu erzielen.

WordPress-Gründer Matt Mullenweg bemerkte am vergangenen Freitag, dass sein Unternehmen „aus dem Apple App Store ausgeschlossen“ wurde. Eigentlich konnte das Problem schnell behoben werden - alles, was er tun musste, war den kostenlosen App-Status von WordPress zu ändern und In-App-Käufe zuzulassen. Laut Mullenweg hätte Apple dann Anspruch auf eine 30 prozentige Kürzung aller über die App getätigten Einkäufe und würde somit einen weiteren Gewinnweg erzielen.

Sinn und Zweck von WordPress

Herr Mullenweg war gegen die Idee, zumal er WordPress gründet hatte, um das Internet für alle kostenlos zu machen. "Meine Lebensaufgabe und der Zweck von WordPress ist es, die Freiheit des Internets zu erhöhen", sagte er in einem späteren Tweet.

Nachdem sein Tweet Tausende von Reaktionen erhalten hatte, forderte er den amerikanischen Technologieriesen auf, sich zu entschuldigen. "Wir glauben, dass das Problem mit der WordPress-App behoben wurde", sagte Apple in einer Erklärung. „Da der Entwickler die Anzeige seiner Service-Zahlungsoptionen aus der App entfernt hat, handelt es sich jetzt um eine kostenlose eigenständige App, die keine In-App-Käufe anbieten muss. Wir haben den Entwickler informiert und uns für etwaige Verwirrung entschuldigt."

Herr Mullenweg war zwar mit dem Ergebnis zufrieden, aber es diente als Warnung für andere kostenlose Apps.


Stichwörter: AppleiOSiOS SmartphoneiPhoneTop-Smartphones