Praktischer Anbieterwechsel wie noch nie

Seitdem viele Menschen im Home Office arbeiten müssen, ist der Wunsch nach einer schnellen und stabilen Internet-Verbindung groß geworden. Vor allem eine schlechte Bild-Übertragung in Videokonferenzen ist für viele Beschäftigte eine unangenehme Situation. Laden abends auch noch die Videos zu lange und in schlechter Qualität, macht es dann gar keinen Spaß mehr. Oft ist ein Tarif- oder Anbieterwechsel die einzige Lösung.

BESTE CHANCE FÜR ÜBERDRÜSSIGE DSL-KUNDEN

Nutzer vom DSL-Internet haben heutzutage die Gelegenheit, von einem praktischen Wechselservice von Vodafone zu profitieren. Der Netzanbieter macht den neuen Kunden den Umstieg vom DSL-Internet zum Kabel-Internet sehr leicht und lässt sie nicht so lange warten, bis die Laufzeit des alten Vertrags zu Ende ist. Vodafone fordert in diesem Zeitraum keine Zahlungen für die Internet-Verbindung. Alles, was man dafür braucht, ist die Verfügbarkeit des Kabel-Internets an der Adresse.

VODAFONE WARTET BIS ZU 12 MONATE UND FORDERT NICHTS

Durch dieses Angebot entstehen keine doppelten Internetkosten und man hat durch den Anbieterwechsel eine schnelle und stabile Internet-Verbindung mit bis zu 1.000 Mbit/s. Dank dieses erleichterten Anbieterwechsels kann Vodafone sogar bis zu 12 Monate warten.

Wer also einen Vertrag bei dem alten Anbieter hat, der noch 7 Monaten läuft, kann in diesem Zeitraum die Internet-Verbindung durch Vodafone kostenlos benutzen und muss nur für den alten Vertrag zahlen. Vodafone verlangt dabei nur einmalige Bereitstellungs-Gebühren und die normale Zahlung Vodafone erfolgt erst dann, wenn nach 7 Monaten der alte Vertrag ausgelaufen ist.

KEINE VERSORGUNGSLÜCKE BEIM ANBIETERWECHSEL

Eine Entscheidung für den Anbieterwechsel durch Vodafone erleichtert zudem den Umstieg durch die Übernahme des Papierkrams. Vodafone übernimmt auf Wunsch viele Aufgaben wie die Kündigung des alten DSL-Vertrags. Durch diese Unterstützung erfolgt die Kündigung erst dann, wenn der neue Kabel-Anschluss läuft. So braucht man auch keine Angst vor Versorgungslücke zu haben.

VODAFONE ÜBERNIMMT DIE RUFNUMMERMITNAHME

Darüber hinaus hat man die Möglichkeit einer Rufnummermitnahme durch Vodafone. Der Netzanbieter übernimmt auch diese Aufgabe für den neuen Kunden. So wird verhindert, dass wegen der neuen Nummer nicht nur für den Kunden, sondern für seine Familienangehörigen, Verwandten, Freunden und Bekannten ein Aufwand entsteht.


Stichwörter: Vertrag