Stiftung Warentest: Ähnliche Qualität mit großem Preisunterschied

Ein neuer Handyvergleich von Stiftung Warentest hat ein überraschendes Ergebnis geliefert. Die deutsche Verbraucherorganisation testete im November 18 neue Smartphones und dies zeigte, dass teure Smartphones nicht immer die besten Smartphones sind. Oder aber umgekehrt: Günstige Handys sind nicht unbedingt die Schlechtesten.

Die Tester überraschten mit dem Samsung Galaxy A31, das aktuell rund 200 Euro kostet und mit einem Oberklassen-Smartphone wetteifert. Das Handy landet mit „Gut“ (2,2) auf dem sechsten Platz und bietet eine sehr gute Akkulaufzeit, die viele Premium-Handys nicht versprechen können.

Stiftung Warentest: Sehr gutes Display bedeutet nicht beste Stabilität 

Eigentlich ist es nicht erstaunlich, dass dieses Smartphone eine gute Akkukapazität hat. Das Smartphone ist kein Phablet und die Hardware ist im Vergleich zu den Premium-Handys unserer Zeit natürlich schwächer. Verblüffend ist vielmehr der günstige Preis. Ein Handyvergleich mit dem Samsung Galaxy Z Fold2 zeigt, dass es ähnliche Qualität zu verschiedensten Preisen geben kann.

Samsung Galaxy Z Fold2 ist eigentlich ein attraktives Falt-Handy und landet bei dem Test von Stiftung Warentest auf den zweiten Platz mit „Gut“ (2,1) Auf der anderen Seite ist es bekannt, dass viele Premium-Handys mit gutem Display und guten inneren Werten nicht immer die gewünschte Akkulaufzeit versprechen können.

Galaxy A31 hat besseren Akku als Galaxy Z Fold2

Auch die Stabilität von Premium-Handys, die über ein sehr schönes Design verfügen, kann Mängel aufweisen, das die Probleme durch das Falten noch nicht ganz behoben worden sind. Das ist auch der Fall bei dem neuen Falt-Smartphone von Samsung. Tester von Stiftung Warentest haben das Display des Smartphones mit „sehr gut“ bewertet aber die Stabilität und der Akku bleiben bei „befriedigend“.

Der Grund ist einfach. Damit das Premium-Handy gefaltet werden kann, kann Samsung auf kein Glas setzen, das kratzresistent ist. Aufgrund dieser Tatsache muss der Hersteller bei der Herstellung dieses teuren Flaggschiffs auf ein Kunststoff-Glas-Gemisch setzen, das sich vor Kratzern nicht schützen kann.

iPhone 12 landet auf dem ersten Platz 

Wer also kein Interesse an riesigem Falt-Display hat, kann unglaublich viel Geld sparen. Das neue Falt-Smartphone von Samsung kostet nämlich rund 1400 Euro. Das Galaxy A31 hat hingegen für seine Akkulaufzeit „Sehr gut“ (1,4) erhalten. Auf dem ersten Platz landet bei dem Test der Verbraucherorganisation Apple iPhone 12 mit einer Endnote von „sehr gut“ (1,8).
 


Stichwörter: AppleApple TViPhone 12SamsungSamsung Galaxy A31Samsung Galaxy Z Fold2