Kategorie: Netz
Telekom, Vodafone und o2 teilen Funkantennen

Telekom, Vodafone und o2 haben sich als drei wichtige Netzbetreiber Deutschlands beschlossen, gegen schlechte mobile Internetverbindung gemeinsam vorzugehen. Die Vereinbarung ist eigentlich ziemlich alt. Die Netzbetreiber hatten schon im Herbst 2019 zusammengeschlossen, um den „weißen Flecken“ ein Ende zu setzen.

Nachdem die Anbieter gemeinsam Orte ohne Netz abgedeckt haben, sind sie jetzt dabei, die sogenannten „grauen Flecken“ loszuwerden. Mit grauen Flecken meinen die Netzbetreiber die Orte, an denen eine gleichmäßige Abdeckung fehlt und die Bewohner eine deutlich langsame mobile Internetverbindung haben müssen.

Schnellere Internetverbindung durch Network-Sharing

Dank der neuen LTE-Initiative der Netzbetreiber sollen die Bewohner an solchen Orten unabhängig von Anbieter eine bessere Internetverbindung haben. Telekom, Vodafone und o2 werden das mit einem aktiven Network-Sharing vornehmen und dadurch sollen graue Flecken mit der Zeit zur Vergangenheit gehören.

Mit der kooperativen Mitnutzung werden die Anbieter sogar keine eigene Netztechnik für eine separate Infrastruktur zur Verfügung stellen müssen. Graue Flecken sollen dadurch verschwinden, indem Anbieter ihre Funkantennen teilen werden.

Win-Win-Situation für alle Anbieter

Diese kooperative Mitnutzung bedeutet für die Mitbewerber eine Win-Win-Situation. Sie sind fest davon überzeugt, dass die Digitalisierung Deutschlands am besten gemeinsam gelingt. Am Ende dieser Kooperation sollen noch mehr Menschen die Möglichkeit haben, ein besseres Netz zu nutzen.

Wer bisher aufgrund fehlender LTE-Verbindung Schwierigkeiten an Orten wie im Wald hatte, wird durch diese Kooperation eine deutlich bessere Verbindung haben. An Orten, wo nur ein oder zwei Anbieter vertreten sind, werden die vorhandene Funkantenne zu dem Anbieter zur Verfügung stellen, der nicht vertreten ist.

Große Erleichterung für Landwirte, Bau- und Waldarbeiter an Orten mit grauen Flecken

Die Zusammenarbeit ist nicht nur für die Wanderer oder Spaziergänger eine große Erleichterung, sondern auch für die an diesen Orten ansässigen Menschen wie Landwirten, Bau- oder Waldarbeitern, die seit Jahren unter mangelnder LTE-Verbindung leiden müssen.

o2-Kunden sind die großen Gewinner der Zusammenarbeit

Die Vereinbarung zwischen den drei Anbietern wird insbesondere den Kunden von o2 eine große Freude bereiten. Im Vergleich zu anderen Netzbetreibern liegt o2 bei der Abdeckung in ländlichen Gebieten deutlich zurück.


Stichwörter: O2TelekomVodafone